Blog

Eine Naturweisheit für Ihren soliden Geschäftserfolg!

Unsplash – Natasha Miller

„Petit à petit, l’oiseau fait son nit!“

„Klein bei klein baut der Vogel sein Nest!“ – so ein französischer Spruch, in dem DAS Erfolgsrezept für uns Selbständige steckt! Der Vogel kennt kein Wochenende und er übernimmt sich an keinem Zweiglein, Grashalm … Ast oder gar BH, wenn er sein Nest baut. „BH?!“ … dazu am Ende mehr!

Tatsache ist: Wenn Sie jeden Tag ein kleines bisschen an Ihrem Geschäft arbeiten, wird garantiert etwas Solides daraus.

Warum jeden Tag? (mehr …)

In 5 Minuten zum eigenen Geschäft – so geht’s!

Unsplash – Ales Krivec

Häufig liest man, dass es in Deutschland schwierig sei zu gründen. Das stimmt einfach nicht. Ich habe lange in Portugal gelebt und dort war Gründen mit vielen Amtsgängen und Genehmigungen verbunden. Hier in Deutschland kann man schon in 5 Minuten das eigene Geschäft gründen!

Mein Rat an alle Gründer: Zeit ist Geld und Geld schmilzt in der Gründerphase wie Eiscreme in der Sonne. Daher starten Sie schnell und einfach. Denken Sie erst über eine Rechtsform wie GbR, GmbH etc. nach, wenn Sie wissen, dass Ihre Geschäftsidee auch ankommt. d.h. sobald Sie erste Kunden haben! Bis dahin können Sie mit einfach loslegen:

So können Sie in nur 5 Minuten gründen! (mehr …)

So brachte mir ein kleiner Dreh die passende Marktnische!

Dr. Eva Meyer Hermann

Yani Neugebauer hat gemeinsam mit mir in einer nur 3-tägigen „Trüffelsuche“ gefunden, was ich allein nie in dieser Klarheit erkannt hätte.

Ich bin in meinem Beruf als Kunsthistorikerin seit mehr als 10 Jahren selbstständig und habe seitdem große Projekte mit internationalen Museen organisiert. Allerdings bin ich seit einiger Zeit unzufrieden in meiner Arbeit als Freiberuflerin, auch wenn ich mich mit noch so schönen, ästhetischen und intellektuellen Dingen beschäftige.

In erstaunlich kurzer Zeit konnten wir in dem Workshop sowohl den für mich zur Zeit unbefriedigenden Ist-Zustand analysieren als auch sehr detailliert ein neues Berufsbild entwerfen. Es könnte heutzutage weinerlich klingen, wenn jemand über 50 entdeckt, dass die eigenen Werte nicht mehr mit dem Markt zusammengehen, und meist führt das auch zu einer reaktionären und grenzenlos nostalgischen Haltung, nach dem Motto: „früher war alles besser“.

Das Geniale an der Arbeit mit Yani war, dass sie mit mir sehr deutlich die Wertvorstellungen in meiner Arbeit herausgearbeitet hat um – davon ausgehend – in einem zweiten Schritt nicht etwa zu resignieren und meine Werte in Frage zu stellen, sondern mit mir gemeinsam nach einer Nische gesucht hat, wo eben gerade meine Fähigkeiten und Kenntnisse Sinn machen. (mehr …)

Reine Willenssache – Machen Sie es wie Spitzensportler!

Unsplash Todd Quackenbush

Letztes Wochenende hat Patrick Lange aus Hessen den „Iron Man“ in Hawaii gewonnen … und das in einer Rekordzeit. Herzlichen Glückwunsch!

Im Interview sagte er: „Das ist reine Willenssache!“

Dieser Satz liess mich aufhorchen. Seit längerem beschäftige ich mich mit dem Mindset von Spitzensportlern und dem von sehr erfolgreichen Selbständigen.

Die Frage ist nun, ob auch Geschäftserfolg eine „reine Willenssache“ ist! Lassen Sie uns ein paar wichtige Punkte vergleichen: (mehr …)

Interview mit dem Querdenker Axel Liebetrau

Axel Liebetrau

Auf der IAA – Job and Carreer habe ich Axel Liebetrau kennengelernt. Sein Vortrag hat mich begeistert, denn auch er vertritt die Meinung, dass wertvolle Kenntnisse und Erfahrungen im Zeitalter der Digitalisierung dringend gebraucht werden. Die Gunst der Stunde nutzend habe ich ein paar Fragen an diesen spannenden und erfoglreichen Selbständigen gestellt. Hier ist das Interview:

Yani Neugebauer (YN): Sie haben sich 2005 nach fast 20 Jahren in Bankkarriere selbständig gemacht. Aus heutiger Sicht: würden Sie das noch mal machen?

Axel Liebetrau (AL): Das kann ich eigentlich nicht sagen. Damals war es klar die richtige Entscheidung und ich habe die Entscheidung auch nicht bereut. Damals hatte ich allerdings eine andere Familiensituation ohne größere Verpflichtungen. Heute mit viel mehr Verantwortung in der Familie ist dies keine Entscheidung, welche man völlig alleine, sondern immer als gesamte Familie treffen muss.

YN: Ihre Vorträge drehen sich um Innovation. Glauben Sie, dass das Fachwissen und Erfahrung von Älteren noch gebraucht wird, um die Digitalisierung und Innovation voranzubringen? (mehr …)

Erfahrungsbericht – So entstand mein Programm mit Yani Neugebauer

Antonia Jennewein

Meine Passion war immer, Organisationen weiter zu bringen.

Mit meiner Ausbildung zum Wirtschaftsmediator entdeckte ich die Möglichkeit, genau das zu erreichen, denn tickende Zeitbomben, wie es Konflikte nun mal sind, zu entschärfen bringt einen enormen und völlig unterschätzten Mehrwert. Ich machte mich selbständig doch bald zeigte sich, wie emotional geladen das Thema Konflikt ist. Keiner wollte zugeben, dass sie Konflikte haben (dabei haben wir sie alle). Selbst gestandene Rechtsanwälte mit der Zusatzausbildung zum Mediator winkten ab und beschworen mich, dass Mediation im Markt nicht angenommen wird.

Da war es Zeit zu überlegen, wie ich diesen so deutlich unterschätzten Mehrwert den Unternehmensleitungen deutlich machen kann. Dazu holte ich mir die professionelle Unterstützung von Yani Neugebauer, die sich zu Recht gerne Trüffelschwein nennt. Gemeinsam betrachteten wir nicht allein die Konflikte, (mehr …)

Schuster bleib bei Deinen Leisten – .. auch als Gründer!

Letzte Woche habe ich einen Workshop mit Doktorandinnen aus ganz Deutschland gegeben. Der Titel war: „So gelingt Ihr Start in die Selbständigkeit!“

Zwanzig junge, intelligente Doktorandinnen und Post-Docs haben daran teilgenommen. Sie haben einen Startplaner ausgefüllt und ihre Gedanken strukturiert, wie ihre persönliche Marktnische und ihre Geschäftsidee aussehen könnte. Dabei ging es selbstverständlich auch um ihre persönlichen Interessen und Stärken.

Im Nachgang habe ich mit ein paar Teilnehmerinnen gesprochen. Ich war erstaunt, denn einige von ihnen haben erste Ideen entwickelt, die nichts mit ihrem Fachbereich zu tun haben! Genau dasselbe erlebe ich häufig bei älteren Gründern. Sie wollen ihr Fachwissen über Bord werfen und etwas ganz anderes machen. Einen echten Neustart!

Meine Erfahrung zeigt, dass (mehr …)

Nutzen Sie schon Ihre Erfolgszone? – Jeder hat sie!

Die meisten Selbständigen träumen vom Erfolg.

Wenn es nicht funktioniert, machen sie häufig andere verantwortlich:

  • Die Kunden seien schwierig, oder nicht interessiert.
  • Es gäbe keinen Markt, oder die Konkurrenz sei zu groß
  • Andere Anbieter seien billiger oder hätten ein besseres Programm.

Stoppen Sie diese Begründungen, wenn es nicht funktioniert. Denn dann auf diese Weise werden Sie die momentanen Herausforderungen nicht überwinden und nie erfolgreich werden. Am Ende bleibt Ihnen so nur die Möglichkeit aufzugeben.

Erfolg beginnt … (mehr …)

Kurswechsel-Konferenz für Doktorandinnen und Wissenschaftlerinnen!

„Wie schaffe ich den Wechsel in die freie Wirtschaft?“

Diese Frage beschäftigt viele Mitarbeiter in Universitäten und Forschungsinstituten.

Um genau dafür Lösungen zu zeigen, fand gestern die erste Kurswechsel-Konferenz in Frankfurt am Main statt: 400 Doktorandinnen und Post-Docs versammelten sich zu spannenden Vorträgen und Workshops im Casino der Goethe-Universität Frankfurt!

Auch ich hatte das Glück einen Workshop zu geben: “So gelingt Ihr Start in die Selbständigkeit!“ Die 20 Teilnehmerinnen habe ihren Startplaner entwickelt, aus dem sich eine Geschäftsidee herauskristallisiert. Es war toll, mit ihnen zu arbeiten!

Hier 3 wertvolle Erkenntnisse, die die Teilnehmerinnen im Workshop hatten: (mehr …)

KarriereWerkstatt 50plus – für Best-Ager!

Marion Kopmann – Masterhora

 

Vollbeschäftigung hin oder her. Wenn ein Best-Ager mit 50+ plötzlich ohne Job auf der Straße steht, bläst ihm frischer Wind entgegen:

Die meisten Firmen sind nicht offen für ältere Bewerber, und beantworten sogar teilweise deren Bewerbungen nicht. Headhunter und Personalberater können wenig für sie tun, denn ihre Suchaufträge haben den deutlichen Alterswunsch „unter 40“! Und bei der Agentur für Arbeit erfährt der Betroffene nur: “Wir haben keine Jobangebote und auch kein Wiedereinstiegs-Programm für Sie!”

Diesen Zustand wollen vier erfahrene Frauen* im Frankfurter Westend nicht so belassen! Bei Masterhora im Frankfurter Westend tut sich etwas!

  • Marion Kopmann, die Gründerin des einzigen deutschen online-Netzwerks explizit für Best Ager mit mehr als 4000 Mitgliedern.
  • Antonia Jennewein, eine erfahrene Personalentwicklerin und Mediatorin, die mit Lego-Serious Play neue Perspektiven öffnet.
  • Sybille Westphal, eine langjährig erfahrene Personalberaterin mit sehr hoher Erfolgsquote.
  • Yani Neugebauer, seit 10 Jahren als Nischenmarktexpertin und Gründerberaterin für Personen 50+ spezialisiert.

Diese vier Profis haben die erste deutsche KarriereWerkstatt 50plus ins Leben gerufen: Explizit für Best Ager, d.h. ehemalige Fach und Führungskräfte 50+!

Das Besondere an dieser KarriereWerkstatt ist, dass die Teilnehmer die Möglichkeit haben, ganz unterschiedliche Optionen entwickeln! Von der Festanstellung bis zum eigenen Business ist alles möglich! … und das in nur 2 Monaten!

(mehr …)