Antonia Jennewein

Meine Passion war immer, Organisationen weiter zu bringen.

Mit meiner Ausbildung zum Wirtschaftsmediator entdeckte ich die Möglichkeit, genau das zu erreichen, denn tickende Zeitbomben, wie es Konflikte nun mal sind, zu entschärfen bringt einen enormen und völlig unterschätzten Mehrwert. Ich machte mich selbständig doch bald zeigte sich, wie emotional geladen das Thema Konflikt ist. Keiner wollte zugeben, dass sie Konflikte haben (dabei haben wir sie alle). Selbst gestandene Rechtsanwälte mit der Zusatzausbildung zum Mediator winkten ab und beschworen mich, dass Mediation im Markt nicht angenommen wird.

Da war es Zeit zu überlegen, wie ich diesen so deutlich unterschätzten Mehrwert den Unternehmensleitungen deutlich machen kann. Dazu holte ich mir die professionelle Unterstützung von Yani Neugebauer, die sich zu Recht gerne Trüffelschwein nennt. Gemeinsam betrachteten wir nicht allein die Konflikte,

sondern vielmehr deren geschäftlichen Auswirkungen und die vorherrschenden Probleme in den Unternehmen. Da ging es um Demografie, Fachkräftemangel, Innovation, Wettbewerb, Mitarbeiterbindung, Employer Branding und natürlich vor allem um den geschäftlichen Erfolg und die eigene Existenz. Der Twist im Team, die schlechte Stimmung und die Krankheitsausfälle machen nachhaltige Höchstleistung echt schwer. Der rote Faden, der all das verbindet sind die schwelenden Konflikte.

So entwickelten wir ein Angebot, das meinen Kunden einen echten Mehrwert bringt, dadurch, dass Mitarbeiter gerne bleiben, sich entwickeln können und wissen, dass es auch in schwierigen Zeiten immer eine Lösung geben wird. Es gibt also keinen Grund die Flinte ins Korn zu werfen.

Die einzigartige Kombination von der Helikoptersicht von Yani Neugebauer zusammen mit meiner Expertise erlaubte, dass wir schnell die zu lösenden Probleme meiner Kunden heraus stellen und das Angebot darauf ausrichten konnten. Dass es funktioniert zeigten die ersten positiven Reaktionen im Markt. Mit der richtigen Ansprache ist das Thema Konfliktlösung kein Makel mehr sondern das Mittel zum Erfolg.

Antonia Jennewein – www.inmotion-consulting.de