Letzte Woche habe ich einen Workshop mit Doktorandinnen aus ganz Deutschland gegeben. Der Titel war: „So gelingt Ihr Start in die Selbständigkeit!“

Zwanzig junge, intelligente Doktorandinnen und Post-Docs haben daran teilgenommen. Sie haben einen Startplaner ausgefüllt und ihre Gedanken strukturiert, wie ihre persönliche Marktnische und ihre Geschäftsidee aussehen könnte. Dabei ging es selbstverständlich auch um ihre persönlichen Interessen und Stärken.

Im Nachgang habe ich mit ein paar Teilnehmerinnen gesprochen. Ich war erstaunt, denn einige von ihnen haben erste Ideen entwickelt, die nichts mit ihrem Fachbereich zu tun haben! Genau dasselbe erlebe ich häufig bei älteren Gründern. Sie wollen ihr Fachwissen über Bord werfen und etwas ganz anderes machen. Einen echten Neustart!

Meine Erfahrung zeigt, dass dieser absolute Neustart schwierig sein kann, denn man misst sich als Noviz mit anderen erfahreneren Anbietern. Und genau das ist schwierig.

In der individuellen Trüffelsuche und in meinen Tages-Workshops: „An einem Tag zur passenden Geschäftsidee!“ ist das Ziel eine Geschäftsidee zu finden, in der Sie Ihre bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse aus ganz speziellen Fachbereichen nutzen und verkaufen können. Denn genau diese machen Sie als Anbieter attraktiv. Sie können damit leicht „Experte“ oder „Spezialist“ für eine bestimmte Problemlösung werden.

In Ihrem Berufsweg, in Ihrer Studium oder in Ihrer Dissertation steckt großes Potenzial für eine Geschäftsidee. Es wäre schade, wenn Sie das nicht nutzen. Es geht darum, das Potenzial zu erkennen und dann auch umzusetzen.

Es gibt den alten Spruch: Schuster bleib bei Deinen Leisten!

Der Schuhleisten ist ein Holz- oder Metallstück um den der Schuhmacher den Schuh fabriziert. Er ist das wichtigste Utensil für die Herstellung von Schuhen und kann sehr unterschiedlich geformt sein. Wie man in Schuhläden sieht, können die Modelle sehr vielfältig sein und ob der Schuh drückt hängt vom Leisten ab. Auf Leisten können traditionelle, biedere, avantgardistische und fantasiereiche Schuhe hergestellt werden.

Mein Rat an Sie:

Werfen Sie nicht Ihr Fachwissen über Bord, sondern nutzen Sie es! Bleiben Sie bei Ihren Leisten!