*
a-header-yani-neugebauer-NEU-rt
blockHeaderEditIcon

Jeden kann es treffen

Haben Sie schon mal den Blick durch Büros streifen lassen? Ist Ihnen da etwas aufgefallen?

Man sieht selten Angestellte, die Ende 50 oder gar über sechzig sind! Und wenn man sie vereinzelt entdeckt, sind sie entweder ganz oben … oder ganz unten in der Hierarchie. Denken Sie mal darüber nach, oder gucken Sie sich in Büros um. Sehen Sie das auch so?

Ich finde das schon seit Jahren beunruhigend und habe schon mit Mitte 30 mit Schrecken festgestellt, dass eine Gefahr droht, die keiner ausspricht. Das war auch der Grund, dass ich mich mit Anfang 40 endgültig in die Selbständigkeit begeben habe.

Zahlreiche Freunde von mir, ehemalige Geschäftsführer und Manager, die kompetent und zuverlässig sind, haben plötzlich ihre Anstellung verloren. Von einem Tag zum anderen sind sie aus dem warmen Nest gestoßen worden und sitzen jetzt da:  Kinder in der Ausbildung, das Haus noch nicht abbezahlt, die Altersvorsorge natürlich noch nicht zusammen.

Sie sind Mitte 50, planten noch mindestens 10 – 15 Jahre zu arbeiten … und plötzlich ist der Traum aus. Sie schieben eine Bugwelle hoher Kosten vor sich her, die auch in Zukunft bedient werden sollten. „Was nun?“ ist da die Frage.

Eine gut dotierte Tätigkeit in einem Unternehmen zu finden, scheint unmöglich. Immer wieder hören sie: zu hohe Gehaltsvorstellungen oder überqualifiziert. Und nun ist klar, warum man Personen mit weißen Haaren nur ganz oben oder eben ganz unten findet … und der Wiedereinstieg ganz unten ist häufig unmöglich, weil ja die Kosten bedient werden wollen.

Heute rate ich jedem, Angestellten, der bis Mitte 60 arbeiten muss, sich Gedanken über andere Möglichkeiten zu machen und einen Plan B zu haben! Denn das Damokles-Schwert hängt über allen – Jeden kann es treffen.  Je früher Sie sich zumindest gedanklich mit Alternativen beschäftigen, desto besser sind Sie vorbereitet, falls Ihnen – was ich nicht hoffe –irgendwann ein Kündigungsschreiben überreicht wird.

Wer hat die besseren Karten?

  • Derjenige, der sich zuerst ein paar Wochen die Wunden leckt, sich dann bewirbt und monate- oder jahrelang nichts findet?
  • Oder derjenige, der seinen Plan B hat und sagt: „Ich wollte schon immer mein eigenes Ding machen!“

Wenn Sie zu Letzteren gehören wollen, freue ich mich auf Ihre Teilnahme an meinem nächsten live gratis Webinar:

Neustart 50plus – So kommen Sie wieder ins Geschäft.

Es findet am 11.2.2016 um 17 Uhr statt. Sind Sie dabei? – hier geht es zur Anmeldung.

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.