*
a-header-yani-neugebauer-NEU-rt
blockHeaderEditIcon

Der Klimagipfel tagt in Paris und die Welt hofft, dass die Politiker unsere Welt retten werden!

Ich bin ein großer Fan von umweltschonenden Geschäften und bin Besitzerin eines solchen. Es kommt noch besser: ich zeige meinen Kunden, wie auch sie mit ihrem Fachwissen und Fähigkeiten ein umweltschonendes Geschäft aufbauen können, das ihren Werten entspricht und ihnen Spaß macht.

Haben Sie sich mal überlegt, was es für die Welt bedeutet, wenn die meisten Selbstständigen CO2-frei arbeiten.   

Hier 6 Tipps, wie mein CO2-freies Geschäft aussieht.  

  1. Emissionsfreie Produkte: Entwickeln Sie mit Ihren Ideen, Erfahrungen und Talenten Produkte, die die Umwelt nicht belasten! Ein Coaching- oder Beratungsprogramm ist perfekt dazu geeignet. Jedes Problem ist ein Markt. Die meisten von uns besitzen Fachwissen und Erfahrungen, die anderen helfen ein Problem zu lösen.
     
  2. Emissionsfreies Arbeiten: Heutzutage kann man wunderbar papierlos Arbeiten. Der PC macht es möglich. Versenden Sie z.B. Ihre Rechnungen nur als PDF. Drucken Sie nur das nötigste aus. Die Umwelt wird es Ihnen danken.
     
  3. Emissionsfreie Werbung: Mit einer aussagekräftigen Webseite und guten Social Media Profilen können Sie Kunden gewinnen. Sie brauchen keine teuren Flyer oder Werbebroschüren. Eine aussagekräftige Visitenkarte genügt. … und natürlich eine gute Kurzvorstellung.
     
  4. Emissionsfreie Kundengewinnung: Anstatt zu potenziellen Kunden zu reisen, können Sie mit wunderbar mit ihnen telefonieren. Skype finde ich persönlich eine gute Alternative. Dank der Webcam können Sie Ihr Gegenüber sehen. Klar: ein echter Händedruck ist gold wert … aber es geht auch ohne.
     
  5. Emissionsfreies Reisen: Mein Hauptverkehrsmittel ist Fahrrad und manchmal die Bahn. Umweltschonender geht es leider nicht.
     
  6. Emissionsfreie Veranstaltungen: Webinare machen es möglich. Sie können in einem virtuellen Raum Personen aus der ganzen Welt versammeln und ihnen von Ihrem Programm erzählen. In einem Webinar mit 20 Teilnehmern habe ich vor ein paar Tagen die Emission um über 1000 kg reduziert … und es waren nur Teilnehmer aus Deutschland anwesend. Überlegen Sie mal, was das für internationale Geschäfte bedeutet.

Leider funktioniert dieses Geschäft natürlich nur mit einem Computer! Wenn es dazu eines Tages eine emissionsfreie und umweltschonende Alternative gibt wäre das genial.

Ich hoffe, diese Ideen inspirieren Sie, auch Ihr Geschäft emissionsfrei zu gestalten. Ich bin mir sicher, das geht auch. Welche Tipps haben Sie auf Lager?

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.