*
a-header-yani-neugebauer-NEU-rt
blockHeaderEditIcon

R – Routine ... ist wie Öl im Getriebe!

Vor Kurzem habe ich mit meiner Kundin, Bettina Schück aus Karlsruhe gesprochen. Sie arbeitet als Coach und Trainerin mit Personen, deren Lebensqualität nach Unfällen oder Operationen gesunken ist, da sie in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind. Bettina Schücks Arbeit ist sehr wertvoll. Im Laufe der Zeit erlernen ihre Kunden wieder Dinge, die eigentlich unmöglich erscheinen. Ihre Lebensqualität und -freude steigt.

Ein wichtiger Teil der Arbeit von Bettina Schück ist das Entwickeln von „Routine!“ D.h. schwer oder nicht wieder umsetzbare Tätigkeiten/Bewegungsmuster werden durch variables Üben plus den Einsatz von mentalen und stressreduzierenden Techniken wieder zu Routine - und schaffen so (Bewegungs-)Freiheit.

Unser Körper und Geist liebt Routinen, jeder von uns kennt das. Beim ersten Mal geht es nicht (z.B. Fahrradfahren) und plötzlich macht es Klick … und dann wundern wir uns, dass das plötzlich so leicht geht.

Und genau dieses „Klick“ muss auch in Ihrer täglichen Arbeit passieren. Dann kommen Sie in Ihr Element und Ihr Geschäft läuft wie geschmiert.

Es ist besonders wichtig, „Routine“ für unangenehme Dinge zu entwickeln, d.h. Dinge, die Ihnen im Moment schwierig erscheinen, z. B.

  • Ordnung auf Ihrem Schreibtisch zu halten
  • Anrufen von potenziellen Kunden
  • Schreiben von Blog-Artikeln
  • Entwickeln neuer Ideen und Angebote
  • Vorträge halten etc.

Mein dringender Rat an Sie: schaffen Sie neue Routinen, die ein fester Teil Ihres Tagesablaufs werden. Am Anfang ist das alles vielleicht mühsam und evtl. zeitaufwendig.

Ich verspreche Ihnen: Es lohnt sich. Mit Routine kommen Sie stressfrei zum gewünschten Ergebnis.

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.