*
a-header-yani-neugebauer-NEU-rt
blockHeaderEditIcon

sind für jeden Unternehmer von elementarer Bedeutung

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ lautet eine alte Weisheit der Kommunikationswissenschaft. Das heißt: Man trifft immer eine Aussage, auch wenn man sich nicht äußert. Die Öffentlichkeit, Kunden, Mitarbeiter, Interessenten bilden sich immer eine Meinung – ungefragt und ungeprüft. Es entsteht ein Meinungsbild, ein Image.

Man sollte es aber nicht dem Zufall überlassen, wie ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung wahrgenommen wird!

Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Firma groß oder klein ist, ob man als „Einzelkämpfer“, Mittelständler oder Großunternehmen agiert: Kommunikation, Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit sind für jedes Unternehmen, jede Institution von elementarer Bedeutung!

Was PR ist – und was nicht

Ganz wichtig: PR ist keine Werbung!

Sie zeichnet sich durch einen hohen journalistischen Anspruch aus und schafft einen Mehrwert für die Zielgruppen.

 

PR ist nicht kurzfristig angelegt, grell, plakativ und knallbunt, sondern nachhaltig und persönlich! Sie wirkt mittelfristig, baut Vertrauen auf und Sympathie. Dies bildet die Grundlage beispielsweise für einen Image-Aufbau, einen größeren Kundenstamm oder Umsatzsteigerung.


Wenn PR all das Genannte nicht ist, was ist dann aber PR? Der Begriff Public Relations bedeutet übersetzt so viel wie Öffentlichkeitsarbeit und wird umgangssprachlich mit PR abgekürzt. Der eigentliche Kern der PR-Arbeit wird nur in der englischen Version des Begriffes wirklich deutlich, denn es geht nicht nur um die „Arbeit“ mit der Öffentlichkeit, sondern vor allem um die Beziehungen zwischen Öffentlichkeit und Unternehmen. 

In der allgemeinen Wahrnehmung werden Public Relations häufig auf die Pressearbeit reduziert, bei der es darauf ankommt, gute Beziehungen zu Journalisten aufzubauen und diese mit Pressemitteilungen zu versehen. Dies gehört sicherlich dazu. Tatsächlich umfasst das Gebiet Public Relations aber alle Bereiche der Außenkommunikation, angefangen bei der Pressearbeit bis hin zum Austausch mit dem Kunden.


PR beschäftigt sich mit Beziehungsbildung, aber auch mit Veränderung und vor allem Verbesserung. So kann PR zum Beispiel dafür genutzt werden, das Ansehen einer Marke zu verändern, neue Zielgruppen zu erreichen, Meinungen zu bilden oder die Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Thema zu lenken. Kundenvertrauen kann gestärkt werden sowie auch die Beziehungen zwischen Geschäftspartnern. PR-Kommunikation sollte auch immer dazu dienen, Transparenz zu schaffen.


PR macht glaubwürdig Eine Zeitunganzeige muss mindestens sechs Mal pro Jahr geschaltet werden, damit sie überhaupt wahrgenommen wird! Kostenpunkt: mindestens 1.000.- Euro. Wirkung: kaum messbar.
Eine Pressemeldung hingegen ist immer kostenfrei.

PR hat immer einen höheren Stellenwert und Glaubwürdigkeit als eine gekaufte Anzeige.
PR-Texte kommen beim Leser an, weil sie nichts mit Werbe-Texten zu tun haben!

Mit der Entwicklung und Veröffentlichung interessanter Pressemitteilungen und Fachbeiträgen lassen sich neue Kunden und Interessenten gewinnen. Die klassische Pressemitteilung wird im Netz zur „Social Media News Release“ und damit zu einem wichtigen Marketinginstrument für die direkte Kundenansprache.

Mit kurzen und interessanten Mitteilungen zu neuen Angeboten und Problemlösungen sowie mit Antworten auf wichtige Kundenfragen können Unternehmen in der Öffentlichkeit punkten!


PR lohnt sich! Der Beitrag erfolgreicher PR an Geschäftsergebnissen wie gestiegenem Umsatz und Ertrag lässt sich messen. Dies zeigen etliche Studien und Untersuchungen.

Von erfolglosen Geschäftsführern hört man immer wieder: „PR-Maßnahmen kosten doch nur Geld! Das spare ich mir!“ Erfolgreiche Unternehmer allerdings wissen: Unterlassene oder schlechte Öffentlichkeitsarbeit kostet noch viel mehr. Nämlich Ansehen, Image, Umsatz...

Die Aufgabe professioneller Unternehmenskommunikation ist es, Sympathie und Vertrauen aufzubauen, zu informieren und zu vermitteln – ein Produkt oder Unternehmen als Marke sichtbar und einzigartig zu machen!

Professionelle Kommunikation ist also eine lohnende Investition in die unternehmerische Zukunft!

Ich erlebe immer wieder, dass Kunden „mal schnell“ eine Pressemitteilung, einen Flyer oder eine Facebook-Seite haben möchten. Das ist absolut verständlich, das Ergebnis aber selten zufriedenstellend. Denn es fehlt die Grundlage, das Ziel. Hierfür brauche ich den Input meines Kunden, seine Zeit. Und die nimmt er sich oft nicht.

Das kommt mir vor wie in der Geschichte des Holzfällers: Ein Spaziergänger trifft in einem Wald auf einen Holzfäller, der mühsam versucht, mit seiner stumpfen Axt einen Baum zu fällen. Er geht zu ihm und fragt „Aber Ihre Axt ist ja ganz stumpf – warum schärfen Sie sie denn nicht?“ Darauf antwortet der Arbeiter: „Dafür habe ich keine Zeit, ich muss doch fällen…!“

Wer möchte sich wie der Holzfäller mit einem stumpfen Werkzeug abrackern, während man mit einem schärferen viel schneller und effektiver vorankäme?

Die scharfe Axt der Unternehmenskommunikation: das ist ein gutes Konzept, ein Plan, eine Strategie, die sich für alle Bereiche einsetzen lässt, für die Webseite, den Flyer, die Pressemitteilung, die Marketingaktion...

Wichtig: PR und Öffentlichkeitsarbeit müssen kontinuierlich, systematisch und vor allem professionell aufgebaut und langfristig betrieben werden.


Das PR-Handwerk dem Profi überlassen! Man sollte bei der Umsetzung nicht versuchen, alles selber zu machen! Ein gelungener Pressetext, die Bilder und Aussagen auf einer Webseite, eine Imagebroschüre... all das verlangt professionelles journalistisches Handwerk und lässt sich nicht aus dem Ärmel schütteln!

Jeder ist (hoffentlich) Profi auf seinem Gebiet! Darum sollte man die PR-Arbeit den PR-Experten überlassen. Ein Bäcker versucht ja auch nicht, Tischler zu sein und seine Möbel selbst zu schreinern!

Mit unprofessioneller Kommunikation richtet man mehr Schaden an als Nutzen! Das zeigen zahlreiche Beispiele. Um dies zu verhindern, gibt es zum Glück die PR-Spezialisten und Experten. Mit dem enorm wichtigen „Helikopterblick“ von außen erfasst der PR-Profi das komplette Bild aus einem anderen Blickwinkel als der Insider mit der berühmten Betriebs-Blindheit.

So kann der Experte mit zielgenauer Öffentlichkeitsarbeit ein Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen ins rechte Licht rücken und positionieren!

Der gute Ruf braucht Monate oder Jahre, um aufgebaut zu werden.

Verspielt ist er innerhalb kurzer Zeit, manchmal in Minuten!


Für gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit braucht man keine Millionen. Bill Gates, der Gründer von Microsoft, hat einmal gesagt: „Wenn ich nur noch einen Dollar hätte, ich würde ihn für PR ausgeben!“


Zusammengefasst: Öffentlichkeitsarbeit ist von fundamentaler Bedeutung und mit jedem Budget möglich.


Viel Erfolg bei Ihrer PR-Arbeit!

Ihr Hartmut Freund

www.freundkommunikation.de

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.